Brief einer Unbekannten

Premiere im Kleist Forum Frankfurt/Oder 
25. Januar 2014, 19:30
 

 
Weitere Vorstellungen: 
28. Januar   19:30
02. Februar  15:00
16. Februar  15:00
25. Februar  19:30
22. März       19:30
 
Tickets: 8,- € / 6,- €  
 
 
 
“Dir, der Du mich nie gekannt”. Mit diesen Worten ist der “Brief einer Unbekannten” adressiert, den der Romanschriftsteller und Frauenheld R. an seinem Geburtstag erhält. Zweigs Erzählung handelt von der bedingungslosen Liebe einer Frau zu einem Mann, der sie nie erkannt hat.

Die Regisseurin und Künstlerische Leiterin des Kleist Forum, Petra Paschinger, bringt diesen Text nun im Kleist Forum als Szenische Lesung auf die Bühne. Am 25. Januar um 19:30 Uhr ist in der DarstellBar Premiere. Fünf weitere Termine folgen.

Regisseurin Petra Paschinger arbeitet nach der erfolgreichen “Penthesilea”-Inszenierung bei den Kleist-Festtagen erneut mit dem Bühnen- und Kostümbildner Jan Müller zusammen, der für diese Inszenierung auch das Video beisteuert. Bei der Umsetzung ist das Zusammenwirken von gelesenem Text, Videoprojektionen, und Musik ein zentrales Element.

Es liest und spielt der Schauspieler Axel Hartwig, der die Zuschauer dabei auf eine Reise mitnimmt, die nichts weniger will als das Wesen der Liebe neu zu ergründen. Bei Stefan Zweig, das ist das vielleicht wirklich besondere, ist die unerwiderte Liebe nicht unbedingt auch eine tragische Liebe, oder jedenfalls nicht ausschließlich. Die unbekannte Briefeschreiberin hat einen herrlich lakonischen Umgang damit, jemanden zu lieben, der diese Liebe nicht erwidert. Daraus ergibt sich, ganz im Geiste der 20er Jahre, vor dem Hintergrund von Swing und Charleston, ein spannendes An-Leben gegen die tragische Macht des Gefühlslebens, das dem Abend auch eine durchaus heitere Note verleiht.

Kreuzberg Liest – RAUSCH, Geschichten mit Adrenalin (2.Okt)

Am Mittwoch, den 02. Oktober 2013 um 20:30 Uhr: Im Sputnik Kino am Südstern (Berlin-Kreuzberg)

Rausch! Geschichten mit Adrenalin

Was sind das für Momente, in denen Adrenalin durch die Adern rauscht? Aufregung? Lust? Angst?Oder was?

http://www.salon-kreuzberg.de/lesungen/

Facebook-Veranstaltung:

http://www.facebook.com/events/512396525504413/

Sex Patent

ein Science Fiction Stück von Hans Henner Hess

Sex Patent entwirft ein beklemmendes Zukunftsszenario, das in Zeiten der Kommerzialisierung im Bereich der Stammzellenforschung und Biogenetik bereits vorstellbar geworden ist und eindringlich die Frage aufwirft: Wie viel von unserer Menschenwürde sind wir bereit, zugunsten eines perfekten, womöglich unsterblichen Körpers zu opfern?

URAUFFÜHRUNG am 6. September 2013 um 19.30 Uhr im theater 89

Weitere Vorstellungen am 7. / 13. / 14. / 20. / 21. / 27. / 28. September 2013 jeweils um 19.30 Uhr im theater 89

http://www.theater89.de/sexpatent/

20130912-121133.jpg

Lesung: Und Johnny zog in den Krieg – Dalton Trumbo

Donnerstag 6. Juni

20:30h im ocelot, Brunnenstrasse 181, Berlin-Mitte

Dalton Trumbos Buch gilt neben »Im Westen nichts Neues« von Erich Maria Remarque als Klassiker der modernen Anti-Kriegsliteratur. Der Roman war in den USA immer wieder verboten, dann lange vergriffen und die Zeit ist mehr als reif für seine Wiederentdeckung.

Tina Hohls Neuübersetzung bringt Trumbos Roman sprachlich ins 21. Jahrhundert und Felix Gephart hat in seinen Zeichnungen eine Bildsprache gefunden, die Historie mit zeitloser Aktualität verbindet. (Onkel&Onkel Verlag)

Auf diese Lesung freue ich mich ganz besonders und ein Hörbuch ist in Planung!

 

 

20130522-114201.jpg

6.Juni 20:30h im ocelot, Brunnenstrasse 181, Berlin-Mitte

 

 

(NZZ)  Kritik zur Neuauflage 

TAZ 06.06.2013   Bewusstseinsstrom eines Kriegsversehrten

Lange Buchnacht

Samstag 08.Juni.2013

24.00 | Wirtshaus Max & Moritz(15) Oranienstraße 162

Geflüstertes Begehren, leidenschaftliches Beschwören, schreiendes Verlangen… Zum Abschluss der “Langen Buchnacht” verführen Schauspielerinnen und Schauspieler aus dem Ensemble von Kreuzberg liest mit anzüglichen Geschichten von früher und heute, mit meisterhafter erotischer Literatur.
Präsentiert von Katharina Thiel
Veranstalter: Lange Buchnacht e.V.
 

Crowdfunding für VERGRABENE STIMMEN von Numan Acar

Crowdfunding für VERGRABENE STIMMEN
http://www.startnext.de/vs

VERGRABENE STIMMEN ist ein Film von Numan Acar, in dem ich zwei kleine Rollen übernehmen durfte und der zu Drehen riesigen Spass gemacht hat.

Noch befindet sich das Projekt in der Postproduktionsphase und nun stehen Prozesse an, die, bei aller Liebe zum Film, nicht umsonst zu bekommen sind. Dolby Digital 5.1 Sound, Mixen, Farbkorrektur, Untertitel, Digitalkopie, Poster, Plakate, Werbung, FSK, FBW, usw. liegen noch vor uns. Durch eine professionelle Postproduktion wird unser Film an Qualität gewinnen. Denn auch die schönste Geschichte lässt keine Kino-Atmosphäre aufkommen, wenn Farben und Klänge nicht optimal aufeinander abgestimmt sind.

Also bei Startnext habt ihr die Möglichkeit dem Film mit eurer Unterstützung zu helfen! Es ist ganz einfach und braucht nicht viel Zeit…

Danke!